Unsere Firmengeschichte

  • 1933 Gründung einer Schmiede in Hinternah
    durch Herrn Walter Hanf

  • 1951 Neubau des Werkstattgebäudes „Am Hammergraben“

  • Damaliges Tätigkeitsfeld: Reparatur landwirtschaftlicher Geräte, Durchführung von Schmiedearbeiten rund um Haus und Hof

  • 1976 Übernahme des Geschäftsbetrieb durch Herrn Horst Hanf, den Sohn des Firmengründers als selbständiger Handwerksmeister (Alleinmeister)

  • 1990 Einstellung weiterer Beschäftigter

  • Tätigkeitsfeld: Schmiede-, Schlosser- und Metallbauarbeiten, Herstellung von Polstermöbelbeschlägen sowie Herstellung von Maschinenbauteilen u. a. für die Flurförderzeugindustrie

  • 1992 Eintritt von Thorsten Hanf in das Geschäft als Unternehmer in dritter Generation

  • 1993 Gründung der Hanf + Kunkel Metall- und Maschinenbau GmbH - Geschäftsführer: Horst Hanf, Thorsten Hanf, Dr. Michael Kunkel, Joachim Kunkel incl. vier weiterer Beschäftigter

  • 1994 Kauf des Firmengrundstücks mit 11.000 qm, Baubeginn am Waldauer Berg 7 für ein Gebäude mit 1000 qm Produktionsfläche

  • 1998 Anbau an das bestehende Firmengebäude mit ca. 520 qm

    .
  • 1999 Erwerb des Kleinen Eignungsnachweises gemäß DIN 18 800 Teil 7 Abs. 6.3 Bauteile mit vorwiegend ruhender  Beanspruchung

  • 2001 Abermalige Erweiterung der Produktions- und Lagerfläche auf gesamt 2.100 qm

  • 2003 Erwerb des Großen Eignungsnachweises gemäß DIN 18 800 Teil 7 Bauteile mit vorwiegend ruhender Beanspruchung

  • 2007 - Umzug der Firma Hanf Metallbau in den Simson Gewerbepark Suhl 

  • 2014 - Firmenerweiterung und Umzug in neue Fertigungshallen direkt an der A73 / Zella-Mehlis